Sporthilfe-Förderanträge bis 31. Oktober einreichen

Die Corona-Pandemie hat den Sport in der Region mit voller Wucht und Härte erwischt. Ob Saisonabbruch, abgesagte Wettkämpfe oder fehlende Trainingseinheiten: Die Schwierigkeiten waren und sind vielfältig.

Doch der Vorstand der Sporthilfe Unterland Heilbronn-Hohenlohe ist sich seiner Aufgabe bewusst, unterstützt auch dieses Jahr junge Talente auf ihrem sportiven Weg nach oben. Daher hat er beschlossen, den regionalen Athleten für 2020 die gleiche Fördersumme zukommen zu lassen wie 2019. „Wir wollen uns gerade in diesen unsicheren Zeiten als ein verlässlicher Partner für alle Sportlerinnen und Sportler erweisen“, sagt der Sporthilfe-Vorsitzende Richard Lohmiller. Wissend, dass ein Teil der Athleten keine Wettkampf-Ergebnisse vorweisen kann. Dennoch schüttet die Sporthilfe Unterland voraussichtlich erneut um 80 000 Euro aus. Ein extrem starkes Statement.

Ohne eigenes Zutun geht es aber auch diesmal nicht. Die Richtlinien für das etwas andere Sportjahr sind klar festgezurrt: Sportler, die zwischen November 2019 und Oktober 2020 Wettkampfergebnisse erbracht haben, weisen diese wie gewohnt in ihren Förderanträgen samt Belegen nach. Jene, die – schriftlich begründet – keine Nachweise erzielen konnten, reichen ebenso fristgerecht über einen offiziellen Vereinsvertreter bis zum 31. Oktober 2020 einen Förderantrag ein und erhalten den Betrag aus dem Vorjahr.

Vorausgesetzt 2019 ist ein Antrag gestellt worden. Das Recht auf Förderung erlischt, wenn der Athlet in der Zwischenzeit seine Karriere beendet hat oder nicht mehr für die Region startet. „Hundert Prozent Gerechtigkeit kann es in der derzeitigen Situation nicht geben“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Uwe Ralf Heer, „aber uns ist wichtig, ein Zeichen zu setzen.“

Die Anträge können online oder per Post an die Heilbronner Stimme, Sporthilfe Unterland, Allee 2 in 74072 Heilbronn geschickt werden. Wie bisher gilt: Nur vollständig und korrekt ausgefüllte Anträge werden berücksichtigt. Dazu zählen zwingend auch Belege, die als Nachweis mitgeschickt werden müssen. Links zu Veranstaltungen werden nicht anerkannt. Das Mindestalter der Athleten beträgt zwölf Jahre (zum Zeitpunkt der Veranstaltung), Staffel-Erfolge werden nicht anerkannt. Gefördert wird nur, wessen Verein Sporthilfe-Mitglied ist.

Zum Antrag